Wasserturbinen für die Welt

Rund um den Globus geht für die Global Hydro Energy GmbH gerade die Post ab. Der Spezialist für Wasser­turbinen und Kleinwasserkraftwerke im kleinen Flecken Niederranna in Oberösterreich kann sich vor Aufträgen kaum retten. „Wir wachsen relativ schnell und nachhaltig. Der Markt der erneuerbaren Energien ist zunehmend attraktiv. Weltweit sind erst 36 Prozent der Wasserkraft ausgebaut“, sagt Geschäftsführer Heinz Peter Knaß. Viele Länder entdecken gerade die kleineren Flüsse für die Nutzung der Wasserkraft. Davon profitiert Global Hydro mit seinen Produkten schon seit ein paar Jahren überdurchschnittlich. In rasch wachsenden Volkswirtschaften wie Vietnam, Laos, Indonesien und Kolumbien herrscht inzwischen auch entsprechende Rechtssicherheit, was die Geschäfte attraktiv macht. Das Unternehmen hat sich auch strukturell auf das schnelle Wachstum ausgerichtet.

„Wir haben sehr früh damit begonnen, dort, wo die Hotspots sind, kleine Units zu bilden, die uns erlauben, sehr schnell vor Ort zu agieren“, so Knaß. Das Unternehmen hat sieben Tochterfirmen weltweit, die Kunden wollen lokale Nähe mit europäischem Background. Für eine Fortsetzung des Wachstums ist Global Hydro gut gerüstet: „Wir arbeiten sehr kreativ und lösungsorientiert und nehmen kontrolliert Projekte rein, die uns an die Grenzen der Leistungsfähigkeit bringen. So lernen wir den Umgang mit immer größeren Umsatz-Volumina kennen. Wir strecken uns nach der Decke und sind sehr mutig“, sagt Knaß.

* Die Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate) bezieht sich auf das durchschnittliche jährliche Umsatzwachstum im Zeitraum 2015–2017. Quelle: Global Hydro Energy GmbH

Bildnachweis: Chris Marxen / Headshots-Berlin.de (6)

Newsletter abonnieren

Mit dem Newsletter verpassen Sie keine Ausgabe der next: Das Magazin für Vorausdenker

Anmelden
Feedback

Sie möchten uns Feedback zu diesem Beitrag geben? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Feedback
Diesen Beitrag teilen

Hier können Sie den Beitrag über soziale Medien teilen.

Teilen