03/18: Orakel

Orakel

Wer die Zukunft kennt, ist klar im Vorteil, das wussten schon die alten Griechen. Heute sind die Offenbarungen eher wissenschaftlich als göttlich. Dafür spektakulärer denn je.

Liebe Leserinnen und Leser,

kennen Sie die Zukunft? Seit Urzeiten richtet sich das Streben des Menschen danach, künftige Ereignisse vorherzusehen und das eigene Handeln danach auszurichten. So suchte er in früheren Zeiten Orakel wie das in Delphi auf, um über das Medium Pythia Verbindung zu den Göttern aufzunehmen. Heutzutage gibt es eine Vielzahl von „Medien“, die die Zukunft genau zu kennen scheinen und mit ihren Botschaften, Utopien und Dystopien regen Zulauf finden. Dabei lehren uns schon die delphischen Orakelsprüche die Gefahren einer Prognosegläubigkeit. Denn die meisten Sprüche waren entweder unecht oder aber offen für fatal missverständliche Interpretationen. Die Folgen machen einen Gutteil der antiken Mythologie aus und münden oft im Untergang der Protagonisten.

Mehr lesen »
Vorausdenker
Vorausdenker

Schere im Kopf

Mehr Mut zur Wahrheit wünscht sich das Volk vom Spitzenpersonal in Wirtschaft und Politik. Doch Fehler werden allzu oft lieber ausgeblendet als zugegeben. Wahrheits-Experten wissen: Zwischen dreisten Lügen und Selbstbetrug ist die Grenze fließend.

von Cornelia Knust
Digital

Scheitern ist kein Tabu

In disruptiven Zeiten ist der Schlüssel zum Erfolg, jede Art von Veränderungen frühzeitig als Chance und nicht als Problem zu begreifen.

von Gisbert Rühl