next:digital - Ausgabe 2/2016

Close Erhältlich im App Store

next:digital Podcast

Als Magazin für Vorausdenker informiert next: über aktuelle Themen und Trends für Unternehmen und den öffentlichen Sektor. Ziel ist es, mit Weitblick und aus unterschiedlichen Blickwinkeln heraus zukünftige Herausforderungen für Unternehmen und Gesellschaft auf verständliche Weise zu veranschaulichen, zu analysieren und Lösungen aufzuzeigen. Das Magazin bezieht Stellung und zeigt persönliche Sichtweisen unterschiedlicher Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft auf.

 

 

Ausgabe 2/2016

asd
Architekten im Chefsessel

Getrieben durch digitale Vernetzung und globalen Wettbewerb bauen die CEOs der Deutschland AG ihre Unternehmen so rasant um wie nie zuvor.

Highway der Superchancen

Mit Milliarden-Investitionen will China die Seidenstraße wiederbeleben und einen gigantischen Wirtschaftsraum schaffen. Für deutsche Firmen gibt es viel zu tun.

Ungemütliche Zeiten

Laut dem PwC Global CEO Survey 2016 gehen die Wachstumsprognosen für die Weltwirtschaft stark zurück.

Bypass am Bosporus

Weltweit boomt der Medizintourismus. Deutsche Kliniken sind kaum etabliert.

Schutzengel digital

Das Fahren mit dem vernetzten Auto der Zukunft wird sicherer und komfortabler. Doch die Datensicherheit bleibt eine Herausforderung.

Entlastung statt Fluch

Die Digitalisierung muss nicht zum Jobkiller werden. Mit den richtigen Weichenstellungen wird der Arbeitsmarkt entlastet.

Prüfungsstress

Die Finanzbehörden schauen immer genauer hin, so die Studie „Betriebsprüfung 2015“.

Ritt auf dem Tiger

Wer als Zulieferer bei Fahr- und Flugzeugherstellern im Geschäft bleiben will, muss technologische Spitzenprodukte bieten und den Konzernen ins Ausland folgen.

Ausgabe 4/2015

Wiedervorlage

Die digitale Automation – Industrie 4.0 – wird zur Wiederentdeckung der wahren Werte führen. Grundlegender, als das je der Fall war.

Der Wert der Werte

Börsenwert, Verkehrswert, Marktwert, Substanzwert – der Wert von Unternehmen lässt sich auf vielfältige Weise messen. Wirklich wertvoll werden sie auf Dauer nur mit inneren Werten, die bei Stakeholdern Vertrauen schaffen. Doch welche Werte sind die richtigen?

Kennen Sie Ihr Leitmilieu?

Im Medienwandel werden sich die Werte derjenigen Leitmedien durchsetzen, die ihre Leitmilieus als ebenbürtig – wenn nicht sogar überlegen – und als permanente Qualitätskontrolle annehmen und behandeln.

Der Preis ist heiß

Mit großem Aufwand betreiben gut geführte Organisationen Preis-Management. Doch die Potenziale des größten Werttreibers lassen viele Unternehmen ungenutzt und verschenken Umsatz und Gewinn.

Was wirklich zählt

Die ökonomische Erfolgsmessung ist einer Ziel-Mittel-Verwechslung aufgesessen – wie können die Kategorien zu­rechtgerückt und das gemessen und bewertet werden, was auch für unsere Gesellschaft wesentlich ist?

Der diskrete Charme der Lohntüte

Im digitalen Zeitalter kommt der Personalstrategie eine immer größere Bedeutung zu. Im Silicon Valley machen talentierte Mitarbeiter bei einer Firma längst den Unterschied zwischen Scheitern und Milliardenumsatz. Doch wie lässt sich deren Wert angemessen honorieren?

Die Macht der Sterne

Der Kunde ist im Internet König. Nach Herzenslust kann er Produkte oder Dienstleistungen liken und disliken, loben und verdammen, empfehlen und ignorieren. Ist das alles wertloses Geschwätz oder hat das auch Einfluss auf den Wert von Unternehmen?

Auf der Suche nach dem Bruttoglück

Das Bruttoinlandsprodukt ist weder Glücks- noch Gerechtigkeitsmaß, sondern nur eine Wachstums-Chiffre. Die Zweifel am Maßstab für unseren Wohlstand wachsen. Brauchen wir eine neue Berechnungsgrundlage für den Wert unserer Gesellschaft?

Transparenz säen, Vertrauen ernten

Immer wenn etwas schiefläuft, gibt es sofort jemanden, der dazu mehr Transparenz fordert. Wohl kaum ein anderer Begriff ist in den vergangenen Jahren so schnell so mächtig geworden. Emotional ist er glasklar justiert: Transparent ist gut, intransparent ist schlecht. Das gilt auch für Unternehmen.

Dringliche Debatte

Herkömmliche Ethik wird vielfach nur noch als Merkposten einer versinkenden Vergangenheit verstanden. Alle Werte, die in der analogen Welt galten, müssen im digitalen Zeitalter neu verhandelt werden.

Ausgabe 3/2015

Industrie 4.0 braucht Vorfahrt im Netz

Professor Wolfgang Wahlster, Chef des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz, drängt darauf, den deutschen Vorsprung im Digitalisierungsrennen zu sichern.

Get Smart

2050 werden laut UN zwei von drei Menschen weltweit in Städten leben. Die rasante Entwicklung der Riesenstädte stellt die Stadtentwicklung vor neue Herausforderungen und bietet gewaltige Chancen für Anbieter intelligenter Lösungen, die das Leben in den Metropolen erleichtern.

Kontinentaldrift

Die Weltrangliste der stärksten Volkswirtschaften wird 2050 deutlich anders aussehen als heute. Unternehmen sollten ihre exportstärksten Märkte der Zukunft genau unter die Lupe nehmen.

Daten statt Päckchen

Das „Internet der Dinge“ und die vierte industrielle Revolution bieten der Logistikbranche neue Wachstumschancen, stellen sie aber auch vor große Herausforderungen – vor allem in der IT.

Beständigkeit im Wechsel

Die Blue Chips der deutschsprachigen Länder haben ihre Hausaufgaben bei der CEO-Nachfolgeplanung durchweg gut gemacht. Vor allem im weltweiten Vergleich stehen sie glänzend da.

Dunkle Mächte

Das Thema Informationssicherheit ist Chefsache – durch spektakuläre Schadensfälle und zunehmende staatliche Regulierung. Unternehmen sollten Cyber-Sicherheit von Grund auf neu denken und einem strikten Kosten-Nutzen-Kalkül folgen.

Die Magie der Milliardäre

Selfmade-Milliardäre ticken anders. Über ihre Erfolgsrezepte haben zwei PwC-Partner nun ein Buch geschrieben – mit Hinweisen für Unternehmer, welche Strategien in der eigenen Firma Mehrwert schaffen könnten.

Vernetzte Energien

Die Energiewirtschaft steckt mitten in einem radikalen Transformationsprozess. Komplexe Prozesse tarieren zukünftig ein von Abermillionen Strom- und Wärmeerzeugern gespeistes System aus. Nur auf diesem Weg können die Öko-Energien kostengünstig integriert werden.

Als die Dinos laufen lernten

Mehr digitale Kommunikation und mehr individuelle Services: Wie sich die traditionellen Banken im Kundengeschäft dem zunehmenden Wettbewerb durch FinTechs stellen.

Ausgabe 2/2015

Die Schubladen-Falle

Professor Spörrle über Unconscious Bias: Warum andere Menschen immer verzerrt wahrnehmen und warum gerade mit Ihnen alles in Ordnung ist.

Mission Possible

„Wenn möglich eine Frau“ – hören Personalberater häufiger, wenn Führungskräfte gesucht werden. Doch die Suche nach Managerinnen ist schwierig. Warum eigentlich?

Die letzte Bastion

Die Formel 1 hat ähnliche Gesetze, wie Unternehmen: Frauen sind erfolgreiche Managerinnen von Rennställen, aber im Rennen dürfen sie nicht ans Steuer.

Auf dem Sprung

Eine neue Generation weiblicher Talente drängt in die Unternehmen. Sie sind besser ausgebildet, selbstbewusster und wollen Karriere machen.

Wäre Angela Merkel eine gute CEO?

Unterscheiden sich die Aufstiegsstrategien in Politik und Wirtschaft? Wäre die Bundeskanzlerin auch als Firmenchefin erfolgreich? Eine Exploration.

Aus eigener Kraft

Pure Schokolade, leuchtender Schmuck, Männer-Outfits und Fruchtbarkeits-App: Immer mehr Frauen gründen mit viel Herzblut und Engagement ihr eigenes Start-up.

Schritt für Schritt

Wieso Quote? Mit Selbstvertrauen, Netzwerk und Mentoring gelingt Frauen der Aufstieg aus eigener Kraft. Die Karrierebausteine müssen zum eigenen Leben passen.

Gender-Chancen

Zahlreiche Unternehmen könnten noch innovativer und kreativer sein, würden sie das Potenzial von Frauen im Innovationssystem besser nutzen.

Mut-Macherinnen

Die unterschiedlichen Karrieren außergewöhnlicher Frauen zeigen: Mit Instinkt, Selbstvertrauen und Durchsetzungskraft ist alles möglich.